• Naturschutzbund Burgenland
  • Naturschutzbund Burgenland
  • Naturschutzbund Burgenland
  • Naturschutzbund Burgenland
  • Naturschutzbund Burgenland
  • Naturschutzbund Burgenland

Newsletter anfordern







facebook_100x28

LEADER „Management Ramsargebiet Güssinger Teiche“

Ein Projekt im Rahmen der Ländlichen Entwicklung – Sonstige Maßnahmen

Die Güssinger Fischteiche mit ihrem Umland sind ein Feuchtgebiet von herausragender Bedeutung. Daher wurden sie vom Amt der Burgenländischen Landesregierung als Ramsar Gebiet nominiert. Im Projekt werden naturschutzfachliche Grundlagen und darauf aufbauend ein Managementplan für das Ramsar-Gebiet erarbeitet. Damit wird eine nachhaltige und naturschutzkonforme Entwicklung des Ramsar-Gebiets in die Wege geleitet sowie die langfristige Absicherung der vorhandenen Schutzgüter sichergestellt.

 

 

Die Güssinger Teiche beherbergen stark gefährdete Tierarten, sind Wasservogelbrutplatz von nationalem Gewicht, und zudem wächst hier eine Reihe von gefährdeten Feuchtgebietspflanzen. Einige der vorkommenden Arten genießen besonderen Schutzstatus gemäß EU-Vogelschutzrichtlinie bzw. EU-FFH Richtlinie.

Dieser Bedeutung wird nun durch die Nominierung als drittes Ramsar-Gebiet im Burgenland, neben „Neusiedlersee-Seewinkel“ und „Lafnitztal“, von der Burgenländischen Landesregierung Rechnung getragen. Um einer derartigen Auszeichnung auch gerecht zu werden, bedarf es neben einer naturschutzkonformen Flächenpflege v.a. einer Schutz- und Bewirtschaftungsstrategie die vergangene und zukünftige Entwicklung berücksichtigt Das Ramsar Gebiet umfasst ca. 100 ha, davon sind ca. 50 ha Teichfläche, betroffen sind ca. 100 Grundeigentümer.

Systematische Erhebungen der Flora und Fauna des Gebiets bilden die Basis für eine künftige zielgerichtete Schutz- und Bewirtschaftungsstrategie. Einen besonderen Stellenwert hat dabei die fischereiliche Bewirtschaftung der Teiche, hierbei ist eine möglichst naturgemäße Bewirtschaftung anzustreben. Eine diesbezügliche Evaluierung der bisherigen Bewirtschaftungspraxis sowie ein allenfalls angepasster Bewirtschaftungsplan fehlen bisher.

Ziel des Projekts ist die Gewährleistung einer nachhaltigen und naturschutzkonformen Entwicklung, sowie die langfristige Absicherung des Ramsar-Gebiets „Güssinger Teiche“ durch einen geeigneten Managementplan.

Die Umsetzung der Managementmaßnahmen erfolgt durch die zuständige Gebietsbetreuung des Vereins BERTA und ist nicht Gegenstand des vorliegenden Projekts.

 

Kontakt: Dipl. Ing. Christian Holler, 0664 / 47 73 149

 

Den ausführlichen Endbericht zum Projekt können Sie hier nachlesen: Managementplan_Ramsar_Guessinger_Teiche.pdf